„Frage nicht, was Cham für Dich tun kann – frage, was Du für Cham tun kannst.“

Dieses abgewandelte Zitat von John. F. Kennedy beschreibt den Denkansatz von MEIN CHAM 2030. Wir müssen Cham nicht neu erfinden, sondern haben das wichtigste Potential für unsere Zukunft bereits in unseren Reihen: unsere Bürgerinnen und Bürger.

Wir ALLE machen die Stadt Cham mit ihren Ortsteilen lebens- und liebenswert, jeder an seiner Stelle, an seinem Platz, mit seinen Bedürfnissen, Wünschen und Sorgen. Wir ALLE haben eine Vorstellung davon, in welchem Cham wir im Jahr 2030 leben wollen.

Welche Projekte müssen in dieser Zeitspanne auf den Weg gebracht werden, welche Projekte müssen umgesetzt sein. Hier setzt jeder von uns seine eigenen Prioritäten. Schwierigkeiten und Probleme sind da, um überwunden und gelöst zu werden. Auf diesem spannenden Weg durch die nächsten 10 Jahre ist für mich Bürgerbeteiligung das A und O.

Als Bürgermeisterin sehe ich mich als Dienstleisterin, Führungskraft und Moderatorin.

Ich lade Sie ein, mit mir und allen Verantwortlichen in der Stadt, gemeinsam an unserer Zukunft zu bauen.

Denn WIR ALLE sind die Stadt Cham.